Zum Inhalt springen
MERYNS Sprechzimmer

Abnehmspritze: Was bleibt vom Hype?

ORF IIIStaffel 1Folge 2vom 17.01.2024
Abnehmspritze: Was bleibt vom Hype?

Abnehmspritze: Was bleibt vom Hype?Jetzt kostenlos streamen

MERYNS Sprechzimmer

Folge 2: Abnehmspritze: Was bleibt vom Hype?

46 Min.Folge vom 17.01.2024

Seit Prominente wie Robbie Williams oder Kim Kardashian zeigten, wie man in kürzester Zeit durch die Verabreichung einer Spritze erhebliche Gewichtsverluste erzielt, entstand 2023 ein Hype um Medikamente wie „Ozempic" oder „Wegovy". Im Zentrum der Medikamente steht der Wirkstoff Semaglutid, der schneller satt macht, den Insulinspiegel reguliert und damit hilft, Heißhungerattacken zu vermeiden. Auch in Österreich hat sich die Abnehmspritze als Lifestyle-Produkt etabliert und wird „off label" verschrieben, um Menschen beim Abnehmen zu helfen. Ursprünglich diente das Medikament dazu, Menschen mit Adipositas und Folgeerkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck zu therapieren. Der verstärkte „Off-Label-Use" von „Ozempic" führte jedoch auch zu einigen Kontroversen. Verbraucher:innen klagten über Nebenwirkungen und aufgrund der großen Nachfrage kam es zu Engpässen, was für Patient:innen, die auf das Medikament angewiesen sind, gefährlich wurde. Zusätzlich musste eine Österreicherin aufgrund der Verwendung einer gefälschten „Ozempic"-Spritze im Krankenhaus behandelt werden. Siegfried Meryn möchte Monate nach dem ersten Hype zusammen mit Yvonne Winhofer, Internistin und Leiterin der Diabetes- und Fettstoffwechselambulanz am AKH Wien, Birgit Lötsch, Diätologin, und Emilia Jändling, Adipositas-Patientin, eine erste Zwischenbilanz ziehen. Bildquelle: ORF/ORFIII